Putenspargelpfanne mit Kartoffeln

Für 3-4 Personen (30min) 

Zutaten:

  • 400g Putengeschnetzeltes
  • 200g Mohrrüben
  • 300g tagfrischer Spargel (regional aus der Lausitz)
  • 300g Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Butter
  • 3 TL Mehl, gehäuft
  • 350 ml Sud (Spargelwasser)
  • 4 EL Milch
  • 1 EL Rama Creme fine
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • Pfeffer
  • 1 Pr. Muskat
  • Olivenöl

Zubereitung:

Salzkartoffeln ansetzen.
Den geschälten Spargel in eine große, hohe Pfanne mit kochendem Wasser geben, Salz und Zucker hinzufügen und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel weich garen (die Garzeit hängt von der Dicke des Spargels ab, Grünspargel benötigt weniger Zeit als weißer Spargel). 
Kurz vor Ende der Garzeit Butter in einem Topf erhitzen. Anschließend mit Mehl bestäuben, kurz Farbe nehmen lassen und letzten Endes mit 350 ml Spargelwasser ablöschen und mit dem Schneebesen gut verrühren. Das restliche Spargelwasser kann evtl. später noch hinzugefügt werden, falls die Sauce zu dick wird. Milch, Zitronensaft, Muskat, Salz und Pfeffer zufügen, alles gut verrühren und den Herd ausschalten. Zum Schluss noch die gehackten Kräuter unterrühren und abschmecken.
Putengeschnetzeltes in Olivenöl und Zucker anbraten.
In eine große Pfanne den noch nicht ganz durchgekochten Spargel, das Putengeschnetzeltes, in Scheiben geschnittene Mohrrüben und die Soße hinzufügen. Anschließend ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Mit in Scheiben geschnittene Kartoffeln servieren.
 
Lasst´s Euch schmecken …
 
Advertisements

4 Kommentare zu “Putenspargelpfanne mit Kartoffeln

  1. Hallo!
    Das klingt ja extrem lecker… könnte ich mir einen Privatkoch anstellen, wärst du mit in der Wahl 😉
    Übrigens schreibst du „Anschließend ca. 10 köcheln lassen“, nicht dass ein verdrehtes Genie auf die Idee kommt, es handele sich um 10 Stunden (gott o gott, da ist die Pfanne dann wohl längst abgeraucht), vielleicht würde es was bringen, dezent darauf hinzuweisen, dass es sich um Minuten handelt 😉
    Nichts für ungut.
    Schönen Abend wünsch ich!
    Susa

    • Hey Grüße dich
      vielen Dank für deine Nachricht.
      Ich stelle heute mein alten Blog auf WordPress um. Und es sind knapp 50/60 Gerichte, die ich kopieren und einfügen muss, daher kann es noch zu Formatierungsfehlern kommen. Außerdem sind noch keine Bilder vorhanden. Die kommen später alle.

      Daher schaue gern in ein paar Tagen noch mal vorbei. Ich würde mich freuen. 🙂

      Danke auch für den Hinweis. 🙂

      Schönen Abend auch dir
      Ronny

      • Hallo!
        Du hast du ja ne ordentliche Arbeit vor dir. Ich drück dir die Daumen, dass alles reibungslos klappt. Auf die Bilder bin ich schon gespannt, da werd ich gern wieder mal vorbeischaun.
        Danke dir! Hab nen schönen Tag.
        Susa

        PS: Zum Privatkoch anstellen fehlt leider das Geld, man will ja auch sein lecker Essen bezahlen. Auf meinem Balkon steht leider kein Goldesel… ups hab ich ja vollkommen vergessen, ich hab ja noch nicht mal nen Balkon… na hoppala, sowas aber auch 😉 ich und mein Hirn, die besten Feinde, dauernd zerstritten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s