Rumpsteak mit Folienkartoffeln

Für 4 Personen (60-80 min) 

Zutaten:

  • 1000g Rumpsteak vom Fleischer Ihres Vertrauen
  • 4-8 große Kartoffeln (nicht zu mehlig, aber auch nicht zu fest kochende)
  • frische Rosmarinzweige
  • Olivenöl
  • Kokosfett
  • 600g Magerquark
  • frische Blattpetersilie
  • frischen Schnittlauch
  • Paprika-, Kerbel- und Senfpulver (Fleischwürze vom Gewürzhändler ihres Vertrauens)
  • Salz / Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • Milch
  • Kräuterbutter
  • 3 Zwiebeln
  • Kokosfett
 

Zubereitung:

600g Magerquark mit Blattpetersilie, Schnittlauch, Zitronenschale, eine halbe ausgepresste Zitrone und der Gewürzmischung verrühren. Nach Belieben mit Milch abrunden.
An einen Kühlen Ort zum durchziehen stellen.
Ofen auf 200 °C vorheizen mit Umluft. Unterhitze ist aber auch ausreichend. 
Kartoffeln für 10-15 min in kochendes, nicht gesalzenes Wasser geben. Danach Kartoffel halbieren. Beide Hälften mit ein wenig Olivenöl bestreichen und einen frischen Rosmarinzweig dazwischen legen. Die beiden Hälften wieder zusammenlegen und in Öl eingestreichte Alufolie wickeln. Anschließend durch die Alufolie die Kartoffel mit einer Gabel leicht löchern. Dann für ca. 30 min (wenn festkochende Kartoffel) bei 200 °C in den Backofen. 
Das Rumpsteak in zwei Daumen dicke Scheiben schneiden (pro Stück ca. 200g).
Und bitte nicht so dick, wie ich sie geschnitten habe. Ich habe keine zwei Daumen genommen, sondern meine ganze Hand! 🙂
Anfangen Zwiebeln in Ringe schneiden. Kokosfett erhitzen und mit der Gewürzmischung würzen.
Kurz vor Ende der Kartoffel-Backofen-Zeit anfangen das Rumpsteak zu braten. Dazu das Kokosfett in einer Pfanne heiß werden lassen. Nach Omas Tipp, sollte man mit einem Holzlöffel überprüfen, ob das Fett schon heiß genug ist. Dazu den Holzlöffel in das Fett stellen, und wenn an dem Holzlöffel Blasen entstehen, ist das Fett heiß genug und bereit für das Rumpsteak. 
Sollte das Rumpsteak eine Fettschicht besitzen, diese einschneiden, ohne die Fleischschicht zu beschädigen. 
Kein Salz oder sonstiges Gewürz auf das Rumpsteak vorher geben. Das Salz entzieht zu schnell das Wasser und der Pfeffer oder die Gewürze würden beim anbraten nur verkohlen und die ganze Angelegenheit ruinieren. 
Dann das Rumpsteak von 2 Seiten für 2-3 min bei maximaler Hitze anbraten. Bitte in der Zeit das Rumpsteak nicht hochnehmen. Zum Wenden keine Gabel, sondern eine breite Zange oder ein Pfannenwender nutzen. Das Fleisch darf NICHT beschädigt werden. Die angebratene Seite mit der Gewürzmischung und mit Salz würzen. 
Anschließend das Rumpsteak in Alufolie wickeln und für 5 min in den schon abgestellten Backofen geben. 
Zum Rumpsteak passt Kräuterbutter. 
 
 
Lasst´s Euch schmecken …
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s