Euroasiatisches Menü

Bananen-Curry-Suppe

Bananen-Curry-Suppe

Ravioli mit Tomaten-Ingwer-Soße

Ravioli mit Tomaten-Ingwer-Soße

Die euroasiatische Küche ist eine Kombination aus deutschen, italienischen, französischen (usw.) Gerichten, die mit asiatischen Einflüssen zusammen kommen. Oder auch umgekehrt. 
___

Curry-Bananen-Suppe

Für 4 Personen (30 Minuten Zubereitung)

Bananen-Curry-Suppe

Bananen-Curry-Suppe

Zutaten:

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl
  • 4 Bananen
  • 2 EL grüne Currypaste
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 200 ml Kokusnussmilch
  • 100 ml gekörnte Brühe
  • 1-2 EL Limettensaft

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Die Bananen klein schneiden und mit anbraten. Currypaste dazu geben. Die Zitronengrasstängel in der Mitte aufschneiden und in der gekörnten Brühe einkochen lassen. Nach ca. 10 Minuten die Stängel raus nehmen und die Brühe zusammen mit der Kokosnussmilch und dem Limettensaft zu den Bananen geben. Einkochen lassen. Zum Schluss alles pürieren.
___ 

Ravioliteig

(10 Minuten Zubereitung ohne ausrollen)

gefüllte Ravioli

gefüllte Ravioli

Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 4 ganze Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 1-2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend den Teig sehr dünn ausrollen.
___

Raviolifüllung

(30 Minuten Zubereitung)

Zutaten:

  • 400 g Hühnerbrust
  • 100 g Pinienkerne
  • 200 g Ricotta
  • 50 g Parmesanköse
  • Salz / Pfeffer
  • 1 ganzes Ei
  • Kokosfett / Olivenöl

Zubereitung:

Die Pinienkerne ohne Fett oder Öl in einer Pfanne rösten. Die Hühnerbrust sehr klein hacken oder durch den Fleischwolf drehen. Das Hühnerbrusthack in Kokosfett oder in Olivenöl anbraten. In einer Schüssel das Ricotta, das Hühnerbrusthack, die Pinienkerne, den Parmesankäse und das Ei vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
Anschließend auf die 6×6 cm große Ravioliteigplatte einen Teelöffel großen Haufen der Masse setzen. Die Ränder mit einem verquirltem Ei einstreichen (dient als Kleber) und wieder mit einer 6×6 cm großen Platte bedecken. Die Ränder nun mit einer Gabel andrücken.
Die Ravioli in Salzwasser (muss kochen) 5 Minuten kochen lassen. 
___

Tomaten-Ingwer-Soße für die Ravioli

(20 Minuten Zubereitung)

Ravioli mit Tomaten-Ingwer-Soße

Ravioli mit Tomaten-Ingwer-Soße

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • eine kleine Knolle Ingwer
  • 2 kleine Chili-Schoten
  • Currypulver
  • 1 EL Zucker
  • 200 g Dosentomaten

Zubereitung:

Die Zwiebel würfeln und in Olivenöl glasig anschwitzen. Chili-Schoten und den Ingwer sehr klein hacken und zu den Zwiebeln geben. Alles zusammen nochmals anschwitzen lassen. Den Zucker und ein wenig Curry-Pulver und anschließend die Dosentomaten dazu geben. Alles zusammen aufkochen lassen. 
Zusammen mit den Ravioli servieren.
 
Lasst´s euch munden …
 
Advertisements

2 Kommentare zu “Euroasiatisches Menü

  1. „Curry-Bananen-Suppe“
    Eine Kombination verschiedener Zutaten, welche man sonst nicht Vereinen würde. Das Ergebnis jedoch, fruchtig, frisch und herb zugleich.

  2. „Ravioli mit Soße“
    Die Ravioli bissfest mit einer nussig, käsigen Hänchenfüllung. Dazu die frische, leicht pfeffrige Soße mit vollmundigem Tomatengeschmack und Ingwer. Lecker 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s