Vegan gestärkt mit dem Fahrrad durchs Lausitzer Seenland

IMG_1480_bHeute habe ich mal eine etwas längere Fahrradtour durch das tolle Lausitzer Seenland gemacht. Gestärkt ging es früh mit einem Smoothie (1 Banane, 1 Apfel, 1 Birne, 1 TL Weizengraspulver, 1 TL Gestersgraspulver, 1 TL Maca, 1 TL Baobab, 1 EL Chiasamen und 1 EL eingeweichte Gojibeeren) zu Hause in die 1. Runde – aufwärmen war angesagt! Nach dieser fast einstündigen Aufwachphase packte ich meine Sachen. Was kam mit? Die am Vortag gemachten Amaranthriegel und 1,5 Liter Mate-Tee. Und dann ging es auch schon los. Wetter: Sonne mit vereinzelt Wolken, 12°C! Diesmal bin ich rechts rum um den Senftenberger See gefahren. Zu erst durch Niemtsch nach Groß-Koschen am Senftenberger See entlang, dann nahm ich den Fahrradweg am Geierswalder See Richtung Geierwalde.
IMG_1493_b
IMG_1479_b1. Pause nach ca. 25 km: Schwimmende Häuser am Geierswalder See. Gestärkt durch den Mate-Tee ging es dann aber schon wieder schnell weiter. Zu mir gesellte sich eine Fahrradtruppe von ca. 6 Mann, die keine geographischen Kenntnisse von der Region hatten. Wir fuhren also gemeinsam um den Geierwalder See nach Klein-Koschen. Neugierig wie ich war, habe ich gleich die Frage nach der besten „Sportler-Ernährung“ gestellt. Putenbrust, Quark, frisches Obst und Gemüse usw. mit viel Wasser wurden mir schnell genannt. Als ich dann sagte, dass ich mich vegan ernähre, stoßen 2 andere aus der Gruppe zu meiner Linken und es stellte sich heraus, dass diese beiden Radler sich vegan ernährten und die in ihren Augen beste Ernährung wäre vegan und Rohkost. PERFEKT 🙂 Genau das steuere ich auch an. Dumm wie ich bin, habe ich natürlich nicht nach einer Kontaktadresse gefragt, weis aber, dass alle aus Spremberg kommen. Nun gut.
IMG_15022. Pause: „Rostiger Nagel“. Hier trennten sich unsere Wege. Der „Rostige Nagel“ ist ein Stahlkoloss, ca. 30 Meter hoch und ein echter Hingucker im ehemaligen Tagebaugebiet. Da dieser eine sehr rostige Patina besitzt, soll er sich in die Natur perfekt integrieren – und das tut er auch. Meine Waden und mein Po beschwerten sich schon mehrfach kurz vor Ankunft am „Rostigen Nagel.“ Gut, ich war auch noch nicht in Form; im diesjährigen „Winter“ bin ich auch noch nicht so intensiv gefahren. Neugierig machte ich mich auf und stiegt den Stahlkoloss mit seinen 162 Stufen hinauf. IMG_1510_bBloß gut habe ich das gemacht – die Belohnung war einfach nur toll. Nicht nur die architektonische Meisterleitung des Stahlbaus, sondern auch der atemberaubende Blick auf die umliegenden Seen, den Windpark Klettwitz und die beiden Kohlekraftwerke Boxberg und Schwarze Pumpe bereicherten den Tag umso mehr. Damit ich also jedes Mal, wenn ich um den Geierswalder See fahre, zusätzlich stramme Waden und einen knackigen Po bekomme, werde ich immer diesen Turm hinauf steigen 🙂 Unten wieder angekommen, futterte ich erstmal meine übelst leckeren Amaranthriegel auf und genoss dazu einen kräftigen Schluck Mate-Tee.
Weiter ging es nach Klein-Koschen und dann nach Hause. In Klein-Koschen angekommen hat mich irgendwas geritten. Also fuhr nochmal um den Senftenberger See über Groß-Koschen und Niemtsch.
3. Pause: Senftenberg Hafen. Die letzte Sonne des Tages genießen und dann ging es wirklich Hause. Alles in allem: nach ca. 55 Kilometer war es trotzdem ein wunderschöner aber doch antragender Tag.
Nächstes Ziel: Seedlitzer-See und Partwitzer-See. Ich muss dieses Jahr unbedingt mal alle Seen im Lausitzer Seenland erkunden. Eine so schöne fast noch naturbelassene Tagebau-Rekultivierungsfläche findet man so schnell nirgends.
In diesem Sinne: SPORT FREI

IMG_1475_b

Advertisements

Ein Kommentar zu “Vegan gestärkt mit dem Fahrrad durchs Lausitzer Seenland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s