Zitronen-Orangen-Marmelade – vegan

„Wenn dir das Leben eine Zitrone schenkt, mach Limonade  draus!“
Oder in diesem Fall Marmelade.

Zitronen-Orangen-Marmelade

Zutaten:

  • 1,5 kg unbehandelte und ungespritzte Zitronen (am besten vom Bioladen eures Vertrauens)
  • 1 kg frische Orangen
  • Wasser
  • 750 g Zucker (kein Gelierzucker)
  • 3 TL Agar-Agar
 

Zubereitung:

Die Zitronen gründlich waschen und von allen Zitronen die Schale abschneiden und klein hacken. Die weiße Haut um die Zitronen schneiden wir weg, da diese beim einkochen Bitterstoffe abgibt. Wir nehmen von den Zitronen und Orangen also nur das Fruchtfleisch. Das Fruchtfleisch klein schneiden und zusammen mit der kleingeschnittenen Zitronenhaut und den Zitronenkernen in einen Topf geben. Gut andrücken und mit Wasser übergießen, sodass alles nur knapp bedeckt von dem Wasser ist. Zum Schluss für 24 Stunden an einen kühlen Ort stellen.
HINWEIS: Die Zitronenkerne werden mit hinzugegeben, da diese Pektin enthalten, was das natürliche Geliermittel ist. Dadurch verringert sich die Zugabe von Agar-Agar.
Nach dem alles schön durchgezogen ist, den gesamten Topfinhalt 30 Minuten zum kochen bringen, jedoch ohne Deckel, damit sich die Masse ein wenig reduzieren kann. Dabei ab und zu rühren. Anschließend wird nach Wunsch noch alles leicht püriert. 
Dann wird der Zucker und das Agar-Agar hinzugefügt. Weitere 30 Minuten kochen lassen, bei ständigem rühren.
Zum Schluss die heiße Masse in den frisch ausgekochten Marmeladengläsern füllen und gut verschließen.
Die Gläser muss man nicht zusätzlich noch einkochen, da die Marmelade durch den Zucker sehr gut konserviert wird.
 
Am besten schmeckt die Zitronen-Orangen-Marmelade auf einer frischen Semmel oder zu einer Brezel !
Lasst´s Euch schmecken …
 
Advertisements

Ein Kommentar zu “Zitronen-Orangen-Marmelade – vegan

  1. „Legt man eine Zitrone neben eine Orange
    hören sie auf, Zitrone und Orange zu sein.
    Sie werden Früchte.“

    Georges Braque

    Nach einem ausgiebigem Frühstück mit dieser Marmelade auf dem Brötchen war ich mal wieder hin und weg von den Künsten dieses Künstlers „Ronny kocht“. Eine wahrhaft süße Versuchung, bei der man die Vitamine sogar noch schmeckt. Ohne künstlichen schnick Schnack.
    Einfach lecker. 👍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s